Favoriten & Quoten zum Afrika Cup 2022

Die alles entscheidende Phase des Afrika Cups 2022 hat bereits begonnen. Im Halbfinale stehen vier Mannschaften, die ihren Favoriten-Rollen gerecht wurden oder deutlich über sich hinausgewachsen sind. Doch wer hat die Nase in Wettquoten für den Gesamtsieg  beim Afrika Cup in Kamerun vorne?

Wir haben die beliebtesten Wett-Apps durchgecheckt und alle Favoriten und Wettquoten im Vergleich für euch zusammengefasst. Schafft Kamerun den Heimsieg? Oder gelingt Burkina Faso die ganz große Überraschung? Wo stehen Senegal und Ägypten? Mehr dazu weiter unten.

Wer gewinnt im Halbfinale des Afrika Cups?

Die beiden Halbfinal-Spiele vom Afrika Cup 2022 finden am 2. und 3. Februar statt. Im ersten Semifinale treffen Burkina Faso und Senegal aufeinander. Burkina Faso ist das Überraschungsteam des Bewerbs. Niemand hätte damit gerechnet, dass sie so weit kommen. Nun geht es gegen Turnier-Favoriten Senegal, wo sie wieder nur überraschen können.

Im zweiten Spiel ist Gastgeber Kamerun gegen Ägypten an der Reihe. Das Heimteam wird den Erwartungen bisher gerecht und kann mit einem Sieg gegen Ägypten mit Mo Salah den nächsten Schritt machen. Die Ägypten sind Außenseiter im Spiel gegen Kamerun am 3.2.22 und waren auch vor dem Turnier nicht im engsten Kreis der Favoriten dabei.

Afrika Cup 2022: Turnier-Favoriten inkl. Quoten im Vergleich

Von Anfang an vorne mit dabei waren Senegal und Kamerun in den Wettquoten der Bwin App oder auch der Bet365 App. Sie zählen auch jetzt noch zu den zwei bestgeschätzten Teams des Afrika Cups 2022.

Quoten & Favoriten für den Afrika Cup 2022 in der Bwin App für Android & iPhone

© Bwin

In den Quoten für den Turniersieg hat der Senegal vor dem Halbfinale die Nase vorne. Mit Burkina Faso scheint man auch den leichteren Gegner zu haben als der zweite Top-Favorit Kamerun.

Hier ein Überblick der Gesamtsieg-Quoten des Afrika Cups 2022:

Schlag den Star Wetten
Sieger Bwin App Logo Bet365 App Logo
🇸🇳 Senegal 2,50 2,62
🇨🇲 Kamerun 3,00 2,75
🇪🇬 Ägypten 4,00 4,00
🇧🇫 Burkina Faso 11,00 9,00

Titelverteidiger Algerien verabschiedete sich schon nach der Gruppenphase. Die Elfenbeinküste musste sich Ägypten im Achtelfinale und Marokko im Viertelfinale geschlagen geben. Tunesien scheiterte im Viertelfinale an Burkina Faso.

Bis zum Ende des Afrika Cups 2022  stellt sich die Frage, wer schon ausgeschieden ist jedoch nicht mehr. Viel wichtiger ist, wer sich den Turniersieg holt und damit das beste Nationalteam Afrikas ist.