ESC Wetten 2022 – Favoriten + Quoten zu Eurovision in Italien

Maneskin hat mit „Zitti e Buoni“ den ESC 2022 nach Italien gebracht. Von 10. bis 14. Mai 2022 wird nun in Turin der Nachfolger der rockigen Italiener gesucht. In den ESC Wetten 2022 kristallisieren sich schon einige Favoriten und Geheimtipps heraus.

Wir haben uns wie gewohnt den Eurovision Songcontest 2022 genauer angesehen und uns unter anderem die Frage gestellt: Wer gewinnt den ESC 2022? Bei uns bekommst du einen Überblick von den wichtigsten Songcontest Wettquoten in den Wett Apps, sowie ein kurzes Porträt von den ESC Favoriten.

Eines können wir schon jetzt verraten: Ein Heimsieg ist nicht so unwahrscheinlich, wie es sonst für das Gastgeber-Land ist. Zusätzlich stellen wir dir auch die Vertreter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz vor.

Daten & Fakten zum ESC 2022

📍  Austragungsort: Pala Olimpico von Turin, Italien 🇮🇹
🌍  Teilnehmer ESC: 40
1️⃣  1. Halbfinale: 10. Mai 2022
2️⃣  2. Halbfinale: 12. Mai 2022
🏆  Finale: 14. Mai 2022
⭐  Top-Favoriten: Ukraine 🇺🇦 , Italien 🇮🇹, Schweden 🇸🇪

Nach dem Sieg von Italien wird der Eurovision Songcontest 2022 von 10. bis 14. Mai 2022 unter dem Motto „The Sound of Beauty“ in Turin, Italien ausgetragen.

Wer gewinnt den ESC 2021? – Wetten & Quoten

Auch in diesem Jahr dreht sich natürlich alles um diese Frage: Wer gewinnt den Eurovision Songcontest 2022? Die ESC Quoten helfen uns stets dabei die aktuelle Stimmungslage aufzunehmen und richtig einzuordnen. Wie immer wird es auch 2022 den einen oder anderen Außenseiter geben, der trotzdem weit vorne im Ergebnis zu finden ist. Doch im Grund genommen geben die Eurovision Songcontest Wettquoten 2022 immer einen guten Anhaltspunkt.

Darum ist unser ESC Wettquoten 2022 Überblick für dich umso spannender und bringt dir auch die wichtigsten Aufschlüsse. Hier alle Quoten in der Bet365 App und auch bei Bwin mobile:

ESC Wetten & Quoten 2022 – Wer gewinnt den Songcontest?
Land Bwin App Logo Bet365 App Logo
Ukraine 🇺🇦 1,33 1,33
Schweden 🇸🇪 8,00 6,50
Großbritannien 🇬🇧 9,00 7,50
Italien 🇮🇹 19,00 15,00
Spanien 🇪🇸 19,00 15,00
Serbien 🇷🇸 51,00 41,00
Griechenland 🇬🇷 101,00 67,00
Polen 🇵🇱 101,00 67,00
Norwegen 🇳🇴 101,00 81,00
Niederlande 🇳🇱 101,00 67,00
Schweiz 🇨🇭 301,00 501,00
Deutschland 🇩🇪 501,00 501,00

Mit einem Klick auf das Logo der Buchmacher kommst du zu den ESC Wettquoten 2022. Die Eurovision Quoten für Turin werden regelmäßig aktualisiert. Letztes Update: 14. Mai 2022.

ESC Favoriten 2022 inklusive Geheimtipps

Wenn du auf der Suche nach den Favoriten beim ESC 2022 bist, bist du hier genau richtig. Wie es im Vorfeld eines Songcontests so üblich ist, werden einige Beiträge höher gehandelt als andere. Wir zeigen dir, wer die Eurovision 2022 Top-Favoriten sind und welche Geheimtipps es möglicherweise ins Spitzenfeld schaffen könnten.

ESC Top-Favorit 2022 ist die Ukraine

Vor sechs Jahren konnte die Ukraine bereits zum zweiten Mal den Eurovision Song Contest gewinnen. Beim ESC 2022 sind sie wieder Top-Favorit. Schon im vergangenen Jahr schaffte man es mit einen für den Songcontest eher ungewöhnlichen Beitrag auf Platz 5. Gewinnen die Ukrainer 2022 den ESC?

Wenn ja, dann kommt der Siegesbeitrag in diesem Jahr vom Kalush Orchestra mit dem Titel „Stefania“. Die Ukraine hat es wieder geschafft, eher traditionell klingende Töne mit moderner Musik zu vereinen. Rap, männlicher Gesang und eine Flöte machen das Lied des möglichen Gewinners aus.

Kalush Orchestra - Stefania - Ukraine 🇺🇦 - Official Music Video - Eurovision 2022

Die aktuellen Ereignisse in Europa haben sicher ebenfalls Auswirkungen auf das Ergebnis des Songcontest, bei dem auch immer eine politische Komponente mitspielt. Schon beim letzten Sieg 2016 von Jamala mit „1944“ spielte Politik und Krieg eine tragende Rolle. In diesem Jahr könnte diese einen noch größeren Anteil haben.

Gelingt Italien der zweite Sieg in Folge?

Schon wieder sind sie im Spitzenfeld des Eurovision Songcontests dabei. Die Rede ist von Italien. Der Veranstalter des ESC 2022 wird in den Songcontest Quoten ganz vorne gehandelt, was als Gastgeberland sehr selten ist. Mit Mahmood & BLANCO und dem Song „Brividi“ könnte es jedoch zum zweiten Sieg in Folge kommen. Die Ballade führte Mahmood zum zweiten Sieg beim San Remo Festival, dessen Sieger Italien traditionell beim ESC vertritt.

Mahmood & BLANCO - Brividi - Italy 🇮🇹 - Official Music Video - Eurovision 2022

Mahmood war bereits 2019 der italienische ESC-Beitrag und erreichte damals den starken 2. Platz. Gelingt ihm gemeinsam mit BLANCO der Sieg im Pala Olimpico von Turin?

Schweden könnte den nächsten ESC-Sieg einfahren

Wer Eurovision Songcontest sagt, muss auch Schweden sagen. Die Skandinavier zählen Jahr für Jahr zumindest zum erweiterten Kreis der Favoriten. In diesem Jahr sind sie mit Cornelia Jakobs und „Hold Me Closer“ wieder ganz vorne dabei, zumindest wenn es nach den ESC Wetten 2022 geht. Wiedereinmal tritt man mit einem klassischen Pop-Song an, der durch die kratzige Stimme der Sängerin einen speziellen Touch bekommt.

Wie gewohnt, ist es ein guter Beitrag der Schweden, doch ob das wirklich für den ersten Platz beim ESC 2022 in Turin reicht, sehen wir vermutlich erst am 14. Mai. Aus unserer Sicht könnten die Erwartungen doch höher sein, als das was am Ende tatsächlich rausschaut.

Geheimtipps aus Norwegen und den Niederlanden

Gerade in sehr ernsten Zeiten sind Lieder, die nicht ganz so ernstzunehmen sind ein wichtiger Teil des ESC. In diese Rolle schlüpft in diesem Jahr Norwegen mit der Gruppe Subwoolfer und dem Song „Give that Wolf A Banana“.

Subwoolfer - Give That Wolf A Banana - Norway 🇳🇴 - National Final Performance - Eurovision 2022

Ob man einem Wolf wirklich eine Banane geben sollte, damit niemand gefressen wird, sei dahin gestellt. Für uns könnte Norwegen mit einer guten Bühnenshow und überraschenden Elementen durchaus überraschen.

Ein anderer Beitrag der in der Bwin Android App zum Beispiel in Top-10 aber nicht ganz vorne liegt, ist jener von den Niederlanden. S10 mit „De Diepte“ versucht in diesem Jahr den Eurovision Songcontest nach 2019 wieder für die Holländer zu gewinnen. Im Vergleich zu Norwegen ist es ein sehr ruhiger, aber eingängiger Titel, der komplett in Niederländisch gesungen wird. Wie weit kann es für S10 gehen? Wir glauben, dass sie das Publikum durchaus überzeugen kann und definitiv im Spitzenfeld landet.

S10 - De Diepte - Netherlands 🇳🇱 - Official Music Video - Eurovision 2022

So werden Deutschland, Österreich und die Schweiz abschneiden

Deutschland und Österreich haben in diesem Jahr eines gemeinsam: Beide ESC Beiträge werden nicht schon vor dem Songcontest als komplett schlecht angesehen. Allerdings reicht es auch für keinen der beiden für das Spitzenfeld. Deutschland geht mit Malik Harris – „Rockstars“ in den Bewerb, während Österreich mit LUM!X & Pia Maria – „Halo“ antritt.

Bei beiden Liedern handelt es sich um gute Lieder, denen beiden jedoch die Highlights fehlen.  Der österreichische Beitrag verlädt mehr zum Tanzen während Deutschlands Lied mehr auf der ruhigen Seite ist.

Im Gegensatz dazu wird Marius Bear der mit „Boys Do Cry“ für die Schweiz antritt von Anfang an zu den Top-10 der ESC Wettquoten 2022 zählt. „Boys Do Cry“ ist noch einmal ruhiger als „Rockstars“ von Deutschland aber mit ähnlich kratziger männlicher Stimme gesungen. Ist die Schweiz damit wirklich besser als siene Nachbarn, wie es die Eurovision Quoten vermuten lassen? Wir legen uns fest und sagen, dass es auch für die Schweizer zum Songcontest Sieg reichen wird.

Wetten & Quoten für den Eurovision Songcontest 2022 in der Bwin App für Android & iPhone

© Bwin

Startliste beim Eurovision Songcontest

Damit du auch weißt, wann welcher der Top-Favoriten an der Reihe ist, haben wir hier die Startliste und Startnummern von beiden Halbfinals des Eurovision Song Contest 2022 in Turin für dich. Sobald diese absolviert ist, bekommst du hier natürlich auch die Final-Startliste vom ESC 2022.

Hier die Startliste vom 1. ESC Halbfinale am 10. Mai 2022

  1. Albanien: Ronela Hajati – „Sekret“
  2. Lettland: Citi Zeni – „Eat Your Salad“
  3. Litauen: Monika Liu – „Sentimentai“
  4. Schweiz: Marius Bear – „Boys Do Cry“
  5. Slowenien: LPS – „Disko“
  6. Ukraine: Kalush Orchestra – „Stefania“
  7. Bulgarien: Intelligent Music Project – „Intention“
  8. Niederlande: S10 – „De Diepte“
  9. Moldau: Zdob si Zdub & Fratii Advahov – „Trenuletul“
  10. Portugal: Maro – „Saudade, saudade“
  11. Kroatien: Mia Dimsic – „Guilty Pleasure“
  12. Dänemark: Reddi – „The Show“
  13. Österreich: LUM!X & Pia Maria – „Halo“
  14. Island: Systur – „Með hækkandi sól“
  15. Griechenland: Amanda Georgiadi Tenfjord – „Die Together“
  16. Norwegen: Subwoolfer – „Give that Wolf A Banana“
  17. Armenien: Rosa Linn – „Snap“

Startliste des 2. ESC Halbfinales 2022 am 12. Mai 2022

  1. Finnland: The Rasmus – „Jezebel“
  2. Israel: Michael Ben David – „I.M“
  3. Serbien: Konstrakta – „In corpore sano“
  4. Aserbaidschan: Nadir Rustamli – „Fade To Black“
  5. Georgien: Circus Mircus – „Lock Me In“
  6. Malta: Emma Muscat – „I Am What I Am“
  7. San Marino: Achille Lauro – „Stripper“
  8. Australien: Sheldon Riley – „Not The Same“
  9. Zypern: Andromache – „Ela“
  10. Irland: Brooke – „That’s Rich“
  11. Nordmazedonien: Andrea – „Circles“
  12. Estland: Stefan – „Hope“
  13. Rumänien: WRS – „Llámame“
  14. Polen: Ochman – „River“
  15. Montenegro: Vladana – „Breathe“
  16. Belgien: Jeremie Makiese – „Miss You“
  17. Schweden: Cornelia Jakobs – „Hold Me Closer“
  18. Tschechien: We Are Domi – „Lights Off“

In jedem Halbfinale können sich 10 Nationen für das große Finale am 14. Mai 2022 qualifizieren. Zu den insgesamt 20 qualifizierten Ländern kommen mit Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Großbritannien und Veranstalter Italien noch die sechs Fix-Starter hinzu. Im Finale des Eurovision Songcontest 2022 treten dann 26 Nationen an.