888sport: Gladbach – Wolfsburg Quotenboost am 26.2.

Geht die Talfahrt von Borussia Mönchengladbach weiter oder kommt gegen den VfL Wolfsburg endlich ein nachhaltiger Befreiungsschlag? Die gleiche Frage könnte man sich jedoch auch bei den Wölfen denken, schließlich sind beide Verein Tabellennachbarn, die sich selbst höhere Ansprüche als den 12. und 13. Platz auferlegt haben.

Wer gewinnt nun bei Gladbach – Wolfsburg am 26. Februar 2022? Egal, auch welche Sieger du wetten möchtest, sichere dir am besten einen der Quotenboosts in der 888sport App, mit denen du die Quote deines Sieg-Tipps stark boostern kannst. Nähere Infos dazu findest du weiter unten.

Quotenboost für Mönchengladbach - Wolfsburg in der 888sport App für Android & iPhone

© 888sport

Viel hat man sich erhofft, als man Adi Hütter von Eintracht Frankfurt inklusive Ablösesumme zur Borussia Mönchengladbach geholt hat. Möglicherweise waren die Erwartungen zu hoch. Sicher ist jedoch, dass sie nicht erfüllt werden. Es ist ein ständiges Auf und Ab, sowohl in den Ergebnissen, als auch bei den Emotionen. Vermutlich auch wegen der hohen Transferkosten stärkt man dem österreichischen Trainer immer noch den Rücken.

Top-Quoten im Duell der Krisen-Teams bei 888sport

Wer auf das Spiel Mönchengladbach gegen Wolfsburg tippen möchte, sollte nicht lange zögern und die Top-Quoten von 888sport in Betracht ziehen. Diese stehen alle Neukunden des Bookies in Deutschland zur Verfügung. Solltest du also noch kein Wettkonto bei 888sport besitzen, wäre jetzt ein guter Zeitpunkt dafür.

Registriere dich und gib im Prozess bei deiner ersten Einzahlung den Aktionscode 888EXTRA an. Nur dann sind dir die erhöhten Wettquoten von 10,00 auf Sieg Mönchengladbach und 20,00 auf Sieg Wolfsburg sichern. Der Einsatz für die Quotenerhöhungen in der Wetten App sind auf 5 Euro limitiert. Den Gewinn zur Normalquote bekommst du im Anschluss in Echtgeld. Die Differenz zum Quotenboost erhältst du dann in Form von Gratiswetten gutgeschrieben.

Steigt Gladbach oder Wolfsburg ab?

Vor der Saison hätte wohl kaum jemand gedacht, dass man Ende Februar 2022 darüber nachdenken würde, ob Borussia Mönchengladbach oder VfL Wolfsburg absteigen könnten. Nun stecken sie im Mittelfeld der Bundesliga fest und spielen alles andere als überzeugend. Als Wolfsburg Max Kruse von Union Berlin holte, verlautbarte dieser, dass er den Wölfen im Kampf gegen den Abstieg helfen möchte. Doch müssen sie wirklich an den Abstieg denken?

Zumindest an die Relegation sollten sie den einen oder anderen Gedanken verschwenden. Der Abstand zum FC Augsburg, der momentan 16. ist, beträgt für Wolfsburg nur 5 Punkte und für Gladbach gar nur 4. Stuttgart liegt auf Platz 17 mit 3 Punkten weniger. Möglich ist der Abstieg der beiden Krisen-Teams also definitiv.