Tipp3 mit 5 Euro Gratiswette bei Villareal – RB Salzburg

Das Rückspiel im Europa League Sechzehntelfinale zwischen Villareal und RB Salzburg steht an. Die Spanier konnten das Hinspiel mit 2:0 für sich entscheiden und können am 25. Februar 2021 daher entspannt ins Heimspiel gehen. Für die Bullen aus Salzburg heißt es jedoch zurückzuschlagen und mindestens an ein 2:0 bei Villareal zu glauben.

So oder so wird Red Bull Salzburg alles dafür tun das Ergebnis zu drehen. Auch du kannst bei dieser Europa League Partie gewinnen. In der Tipp3 App gibt es nämlich für alle österreichischen Nutzer eine 5 Euro Gratiswette abzuholen. Wir haben sämtliche Details für dich zusammengefasst.

5 Euro Gratiswette für das Rückspiel zwischen Villareal und RB Salzburg in der Tipp3 App für Android & iPhone

© Tipp3

Nach der Champions League Gruppenphase hatte sich Salzburg von der Europa League einiges erwartet. Dass man es gleich im Sechzehntelfinale mit einem Vertreter der spanischen La Liga zu tun bekommt, war jedoch nicht ganz glücklich. Die Salzburger waren jedoch im Hinspiel gegen Villareal nicht chancenlos, auch wenn man sich mit 0:2 geschlagen geben musste.

Im Estadio de la Ceramica von Villareal wird es nun aber schwer. Die Spanier können auf eine 100%-ige Aufstiegs-Quote blicken, wenn es im Hinspiel der Europa League K.O.-Phase einen Sieg gab.

Pre-Match-Wette bringt 5 Euro Freebet

In der Wett App von Tipp3 kannst du selbstverständlich auf das Europa League Spiel tippen. Wenn du deine 5 Euro Wette vor Spielbeginn um 18:55 Uhr abgibst, erhältst du im Anschluss eine 5 Euro Gratiswette geschenkt.

Du kannst damit während des Rückspiels zwischen Villareal und RB Salzburg weitere Tipps abgeben oder auf eine ausgewählte Sportveranstaltung bis 31. März 2021. Danach verfällt die Freiwette. Ja/Nein- und alle7-Wetten qualifizieren sich nicht für die Aktion. Jeder Nutzer kann sich nur einen 5 Euro Gratistipp sichern.

Salzburg 3 Monate ohne Camara und Koita

Bereits im Hinspiel musste RB Salzburg auf zwei echte Leistungsträger verzichten. Mohamed Camara und Sekou Koita wurden von der UEFA wegen Dopings für drei Monate gesperrt und fallen damit nahezu fast die ganze übrige Saison aus.

Vorsätzlich gedopt haben jedoch beide nicht. Sie wurden beide Ende 2020 positiv getestet, als sie sich zuvor beim Nationalteam von Mali aufhielten. Dort bekamen sie vom Teamarzt ein Medikament verabreicht (gegen Höhenkrankheit), das auf der Dopingliste stand.