Tackl App: Mit Freunden auf Fußballspiele tippen

Du liebst Tippspiele und möchtest dein Fußball Wissen gerne im Duell mit Freunden oder mit anderen Fans des Sports unter Beweis stellen.

Dann ist die tackl App (der Name macht Sinn, wenn du weißt, dass die Online-Adresse tackl.me lautet) möglicherweise genau die richtige Lösung für dich. Sie bietet dir die Chance, auf Partien aus allen europäischen Top-Ligen zu setzen.

Grundsätzlich kannst du dabei viel Spaß haben. Allerdings solltest du wissen, dass es sich um ein Angebot mit Licht und Schatten handelt. Dies sei schon an dieser Stelle gesagt. Wir haben die tackl App für euch getestet.

Screenshot der Tackl App

© tackl

Auf welchen Plattformen kann ich die tackl App nutzen?

Beginnen können wir die Beschreibung der tackl Fußball App für Fans von Tippspielen erfreulicherweise mit ganz viel Licht. Erstens ist die Anwendung umsonst. Zweitens steht sie für jede große Plattform zur Verfügung.

Du kannst sie sowohl für iOS (iPhone, iPad) sowie für Android (Google Pixel, Samsung Galaxy, OnePlus, Huawei, usw.) herunterladen. Du findest die Apps jeweils im Store der Betriebssysteme. Mit deinem Apple-Gerät wirst du also im AppStore fündig. Mit deinem Android-Handy bist du im Google Play Store richtig.

>> Zur tackl App für iOS<<

Was hat tackl App bieten?

Das Grundprinzip der tackl App ist die Wette auf ein Fußballspiel. Du bekommst hierfür eine virtuelle Währung mit dem Namen „Credits“, die mit einem „C“ abgekürzt wird. Allein für deine Registrierung bekommst du 100 Credits. Weiteres virtuelles Geld erhältst du dafür, dass du Freunde erfolgreich einlädst.

Bei den Spielen kannst du nun nicht nur auf den Sieger tippen, sondern auch auf das genaue Ergebnis. Die App geht allerdings davon aus, dass eine Mannschaft maximal neun Treffer erzielen kann. Wenn du glaubst, dass ein Team mehr Tore schießt, kannst du dies also nicht vermerken. Zur Auswahl stehen Partien aus wirklich allen europäischen Top-Ligen – die Bundesliga aus Deutschland ist auch vertreten.

Der Tipp auf eine Partie kostet dich eine Einsatzgebühr. Tippst du am besten, fließen diese Einsätze auf dein Konto. Du kannst selbst entscheiden, ob du gegen deine Freunde oder gegen andere Mitglieder aus der Community spielen möchtest (maximal 20 Tipper auf eine Partie). Wenn du gegen Freunde spielen möchtest, kannst du dafür eigene Gruppen einrichten.

Als Beispiel kannst du eine Freundesgruppe „Bundesliga“, „Premier League“ und „La Liga“ haben. So ist es relativ einfach, den Überblick zu behalten, mit welchen Freunden und du auf welche Partien setzt. Wenn du innerhalb der Community spielst, werden dir deine Gegner zugelost. Bislang gibt es leider keine umfassenden Wettbewerbe innerhalb der Community wie beispielsweise „Tipper des Monats“ oder „Champions League Experte“.

Dafür waren die Macher an anderer Stelle extrem kreativ. Die App zeigt dir in deinem Profil an, für wen du „leichte Beute“ bist – wer also konsequent besser als du ist. Zugleich verdeutlicht sie dir, wer für dich leichte Beute ist. Du kannst außerdem einen „Erzfeind“ haben, gegen den du immer wieder antrittst. Insbesondere, wenn du gegen Freunde spielst, sorgen diese speziellen Hervorhebungen für zusätzlichen Spaß an der Sache.

Nun zurück zu etwas Schatten: Die Menüführung ist freundlich ausgedrückt „gewöhnungsbedürftig“. Bist du zum ersten Mal zur Bundesliga gefunden hast, wird dies leider eine Weile dauern. Dauerhaft ist dies sicher kein Problem, weil dir die Klickpfade in Fleisch und Blut übergehen. Kurzfristig ist es jedoch ein Hindernis.

Für die Registrierung hast du zwei Möglichkeiten. Erstens kannst du einfach ein neues Konto in der App anlegen. Zweitens kannst du auch einen Facebook Account nutzen, um dich in der tackl App zu registrieren. Im zweiten Fall musst du allerdings ebenfalls einige Informationen von dir zusätzlich preisgeben – beispielsweise den von dir gewünschten Spitznamen sowie deinen Klarnamen.

Solltet ihr nach einer üblichen Sportwetten App suchen, können wir euch die Betway App oder die Moplay App empfehlen. Beide punkten mit tollen Aktionen für Bestandskunden.

Auf einen Blick: Vor- und Nachteile der tackl App

Vorteile:

  • Tipps auf alle Top-Ligen
  • Leichte Beute“ und „Erzfeind“ als zusätzlicher Anreiz
  • Spezielle Gruppen für Tipps mit Freunden lassen sich anlegen
  • Spiele gegen die Community sind möglich
  • Registrierung über den Facebook Account
  • Verfügbar für iOS und Android
  • Ausgezeichnete deutsche Sprachausgabe
  • Komplett kostenlos benutzbar

Nachteile:

  • Komplizierte Menüführung
  • Keine Events, die über das Tippen auf spezielle Partien hinausgehen
  • Auch bei der Facebook-Registrierung müssen zusätzliche Daten angegeben werden
  • Tipps auf mehr als neun Tore für eine Mannschaft sind nicht möglich (da auf Pokalwettbewerbe getippt werden kann, sind solche Annahmen nicht komplett aus der Luft gegriffen)

Fazit zur tackl Fußball App

Wie gut oder schlecht ist die Fußball App von tackl aber nun? Insgesamt haben wir einen sehr positiven Eindruck bekommen. Du kannst mit deinen Freunden spielen, das Ganze ist absolut kostenlos und es sind wirklich alle europäischen Top-Ligen vertreten. Als Fan der deutschen Bundesliga kommst du also beispielsweise voll auf deine Kosten.

Wirklich störend ist eigentlich nur die wenig durchdachte Menüführung, die viele Klickpfade sehr lang macht. Hier gilt aber: Je länger du mit tackl spielst, desto kleiner wird das Problem – einfach durch den Gewöhnungseffekt. Positiv gewendet wirst du deshalb immer Spaß haben, je häufiger du mit der App spielst.

Solltet ihr euch mit der Applikation nicht anfreunden können und trotzdem gemeinsam mit euren Freunden wetten wollen, probiert doch mal die Betsnap App oder die Betminds App aus.